Link verschicken   Drucken
 

Chronik

GRÜNDUNG

Der Laaslicher Carneval Club e.V. (LCC) gründete sich im Jahr 1968. Die Idee dafür kam von den ersten Vereinsmitgliedern wahrscheinlich schon im Jahre 1967. Hauptinitiatoren waren Herr A. Engel, Herr E. Gröppler, Herr A. Babekuhl, Herr W.Schulz. Aber auch viele andere Laaslicher wurden bei der Gründung Vereinsmitglieder. Besonders zu erwähnen ist, dass im LCC von Anfang an auch viele „Nicht“-Laaslicher als Mitglieder oder Mitwirkende aktiv tätig waren. Besonders aus Nebelin (z.B. Adolf Schulz, H. Menzel), aus Premslin und Glövzin (H.Ebel, Hans Lange, Ernst Lange u.v.m.) und Dergenthin (Niemeier).

 

DIE SIEBZIGER

In den siebziger Jahren entwickelte sich der Verein weiter und wurde in der Prignitz sehr bekannt. Man hatte in vielen Gaststätten des Kreises Perleberg und darüber hinaus Auftritte, z.B. in Grabow, Berge, Glövzin und Legde. Der Kartenpreis von damals war sehr moderat, er betrug nur 5 Mark (DDR).


„Hausband“ des LCC waren die Ticos und ab Mitte der siebziger Jahre wurden sie musikalisch in ganz besonderer Weise von der Premsliner/ Glövziner Blaskapelle unterstützt. Der LCC pflegte zu dieser Zeit auch rege Kontakte zu anderen Vereinen des Kreises und darüber hinaus, z.B. nach Rochau und Lenzen. Als Mitglied des Verbandes der Karnevalsvereine der DDR, führte der LCC 1978 im Kreiskulturhaus in Perleberg das Treffen dieser Vereine durch.

 

DIE ACHTZIGER

In den achtziger Jahren zog man dann zwar immer noch „übers Land“, aber das Hauptengagement des Vereins verlagerte sich zunehmend in den Landgasthof Laaslich. In den Hochzeiten des Vereins fanden dort bis zu 14 Veranstaltungen statt, allesamt bis zur letzten Karte ausverkauft. Ja es war sogar schwierig, Karten zu bekommen…


Das Aushängeschild des Vereins war damals wie heute die Tanzgruppe des LCC. Sie begeistert das Publikum immer wieder aufs Neue mit ausgefallenen Tänzen, die choreographisch und technisch auf höchstem Niveau sind. Leiterin der Tanzgruppe war von 1968 bis 1993 E. Muhs, von 1993 bis 1995 tanzte die Tanzschule Rösel aus Wittenberge, ab 1996 gründete sich die Tanzgruppe neu und steht seitdem unter der Leitung von Kerstin Höger und wird choreographisch von Susann Bretag geleitet.

 

DIE NEUNZIGER

In den 90er Jahren brach eine schwere Zeit für den LCC an. In der neuen politischen Situation hatten es die Karnevalsvereine allgemein nicht leicht, da nun jeder sagen konnte, was er wollte und es nicht mehr versteckt in hervorragend formulierten Bütten ausdrücken musste. So kam es am Ende der 25. Saison, dass durch Missmanagement und andere Faktoren der damaligen Zeit der LCC vor dem finanziellen Aus stand. Durch das Engagement vieler Mitglieder und durch die finanzielle Unterstützung der Gemeinde Laaslich konnte der Verein gerade noch gerettet werden. Es folgten schwierige Jahre, der Kartenverkauf ging zurück, Sponsoren gab es nur wenige.

 

DIE 2000ER

Seit dem neuen Jahrtausend ging es langsam aufwärts. Das Niveau des Programms stieg, es wurde verstärkt in Technik und Kostüme investiert. Der neue Vorstand, der ab dem Ende der 35. Saison tätig wurde, stabilisierte die finanzielle Ausstattung des Vereins. Die Anstrengungen von Vorstand und Festkomitee, besonders aber die der vielen Mitwirkenden des Karnevalprogramms 2008 führten dazu, dass die 40. Saison ein toller Erfolg wurde. Nach der Jubiläumsveranstaltung am 16.02.2008 war allen Mitgliedern und Mitwirkenden aus früheren Jahren und allen aus der heutigen Zeit wieder klar: Der LCC ist seit 40 Jahren da und wird es auch noch viele Jahre sein.


Die letzten fünf Jahre bis einschließlich 45. Saison (2013) waren geprägt durch weitere schöne Themenprogramme, was durch sehr guten Kartenverkauf bestätigt wurde. Seit der 40. Saison sind alle Abende ausverkauft und seit drei Jahren gibt es noch einen Büttenabend mehr. Wir hoffen auch weiter auf tolle Jahre und werden bestimmt bis zu unserem 50. Geburtstag unserem Publikum weiter anspruchsvolle und amüsante Faschingsabende bieten.

 

Präsidenten:

Fünfter Präsident

Torsten Jacob

seit 2015

Vierter Präsident

Carsten Höger

2003-2014

Dritter Präsident

Bernd Prestin

1993-2003

Zweiter Präsident

Eckhard Gröppler

1969-1993

Erster Präsident

Siegfried Schöpp

1968-1969

 

Vereinsvorsitzende:

Christopher Busse

seit 2019

André Schubert 2013-2019

Astrid Buls

1995-2012

Klaus Hampike

1993-1995

Hermann Buls

1990-1993

Siegfried Schöpp

1970-1990

 

Büttenredner:

aktive Redner:

  1. Christopher Busse
  2. Katy Peukert
  3. Carsten Höger
  4. Torsten Jacob
  5. Raik Menzel
  6. Anne Fintel
  7. Karin Kluth

 

ehemalige Redner:

  1. Jana Porep
  2. Sebastian Fehrmann
  3. Harko Schulz
  4. Torsten Reising

  5. Astrid Buls

  6. Siegfried Buls

  7. Dieter Schmidt

  8. Gerd Manthey

  9. Ronald Ebel

  10. Horst Winter

  11. H. Padanoga

  12. Hans Lange

  13. Adolf Schulz

 

Prinzenpaare:

Saison: 2019 Matthias und Janine Behrendt

 

2018

Josephine Stehr und Christopher Busse

 

2017

 Anne und Matthias Fintel

 

 2016

 Sandra Gapinski und Marc Fehrmann

 

 2015

 Susann und Ralf Bretag

 

 2014

 Sabine und Ronald Nitzow

 

 2013

 Susanne und Erich Mewes   

 

 2012

 Ines und Wolfgang Lange

 

 2011

 Liane und Torsten Fehrmann

 

 2010

 Rita und Detlef Zuther

 

 2009

 Christel und Jörg Behrens

 

 2008

 Astrid und Siegfried Buls

 

 2007

 Birgit und Olaf Ferch

 

 2006

 Evelyn und Thomas Busse

 

 2005

 Anke und Andreas Schulz

 

 2004

 Silke und Orlando Muß

 

 2003

 Carmen und André Wernicke

 

 2002

 Simone und Steffen Schmelzer

 

 2001

 Heike und Armin Pey

 

 2000

 Michael und Ute Bretag

 

 1999

 Kai Hampike und Freundin

 

 1998

 Grit und André Schubert

 

 1997

 

 

 1996

 

 

 1995

 

 

 1994

 

 

 1993

 

 

 1992

 

 

 1991

 

 

 1990

 

 

 1989

 

 

 1988

 Marlen Gröpler und Freund

 

 1987

 

 

 1986

 

 

 1985

 

 

 1984

 

 

 1983

 

 

 1982

 

 

 1981

 

 

 1980

 Carmen Höger und Hans-Ulrich Dierks

 

 1979

 

 

 1978

 

 

 1977

 

 

 1976

 

 

 1975

 

 

 1974

 

 

 1973

 

 

 1972

 

 

 1971

 

 

 1970

Anneliese und Heinrich Michalik

 

 1969

Christel und Willi Schulz